OeM U16 und U20 Salzburg

07.09.2019, mit Fotogalerie

4 Medaillen für die Union Pottenstein bei den Öst. Nachwuchsmeisterschaften

OeM U16 und U20 Salzburg

07./08.09.2019         ÖM U16 und U20 Salzburg

Bereits traditionell fanden am Ende der ersten Schulwoche die Öst. Nachwuchsmeisterschaften der Klassen U16 und U20 statt. Heuer reiste eine kleine aber schlagkräftige UPO Truppe ins Olympiazentrum nach Salzburg. Bei herbstlich, kalten Temperaturen und zeitweißem Regen mussten sich die AthletInnen besonders pushen, um an ihre Vorleistungen anschließen zu können.

Im Stabhochsprung der MU20 gelang das Oliver Latzelsberger recht gut und er durfte sich mit soliden 4,40m über Silber freuen. Der kürzlich erst umgestellte Anlauf funktionierte schon recht gut und lässt noch auf eine Steigerung der Höhe, im Rahmen des Mehrkampfes Ende September, hoffen. Gold ging an Daniel Bertschler (Raffeisen TS Gisingen) mit 4,60m.

Im Diskuswurf der WU16 war aufgrund der Vorleistungen von einem Dreikampf um die Medaillen auszugehen. Pia Kostak erwischte, nach einem guten Einwerfen, leider mit 2 ungültigen Versuchen einen denkbar schlechten Start in den Bewerb. Sie bewies in der Folge aber Nervenstärke und konnte sich mit einem soliden Wurf auf 32m die finalen weiteren 3 Würfe doch noch sichern.
Dort steigerte sie sich mit einer guten Weite von 36,67m weiter und durfte sich schlussendlich über Silber freuen. Der ÖM-Titel ging mit einer starken Serie und dem besten Wurf auf 37,80m an Leonie Moser (KSV Alutechnik).

Tagsdrauf war es frisch aber der Regen war verflogen, als Pia Kostak erneut in den Ring stieg, um im Kugelstoß der WU16 um Meisterehren zu kämpfen.
Als dritte der Meldeliste durfte sich Pia durchaus Chancen auf Edelmetall ausrechnen.
Mit einem soliden Versuch auf 11,74m begann Pia den Bewerb. Leider konnte sie sich im Verlauf des Kugelstoßbewerb nicht mehr weiter steigern. Diese Weite brauchte ihr aber mit Rang drei das erhoffte 2. Edelmetall an diesem Wochenende ein. Der Sieg ging an Favoritin Sophie Kreiner (ATSV Linz LA) mit 13,07m und Zweite wurde Hannah Ladinig (VST Laas) mit 12,61m.

Im Speerwurf der WU20 trat Noemi Luyer an, um ihren 2. Öst. Meistertitel nach U23 Gold 2018 zu holen. Beim Einwerfen war die Welt noch in Ordnung und Noemi war sehr zufrieden und ging mit Freude und Zuversicht in den beginnenden Bewerb. Als Topfavoritin setzte sie sich sichtlich enorm unter Druck unter brachte leider nur einen einzigen guten Versuch auf 44,45m zu Stande. Da Chiara Schuler (TS Hörbranz) mit 47,13m neuen VLV Rekord warf, musste sich Noemi schließlich mit Rang 2 und Silber zufrieden geben.

Trainerkommentar: „Die Union Pottenstein freut sich schlussendlich über 4 gewonnene Medaillen und über die gute Stimmung innerhalb des UPO-Teams. Nächstes Jahr werden wir voraussichtlich mit einem größeren Team in Eisenstadt wieder voll angreifen.“